Donnerstag, 18. Dezember 2014

18. Türchen Adventkalender Blog Hop vom Kreativ am Deich Team

Hallo Ihr Lieben,

 
 es blubbert, es sprudelt, es knistert,
Türchen Nr. 18 wird präsentiert!
 
Hier bei uns :-)
 
Langsam aber sicher werden die Leute hektisch, ahhh nur noch 6 Tage!
Wenn Ihr noch ein kleines selbstgemachtes Geschenk sucht,
vielleicht ist das (auch) was für Euch.
 
Ich bin jetzt tiefenentspannt (vielleicht liegt es an dem was ich Euch heute hier zeige) ;-)
 
Na, nach langem hin und her was wir Euch zeigen sollen,
hab ich mich einfach mal entschieden. 
 
 Für Badepralinen.
So fing ich an im Internet nach Rezepten zu suchen,
bei soooooo viel Auswahl ist es nicht so leicht sich für eins zu entscheiden.
Aber wer sucht der findet (ich auch, nach vielen Stunden)
So jetzt ab in den Laden und alle Zutaten kaufen!
Denkste!
So einfach war das gar nicht. Was ist Kokosfett? Zitronensäure wo finden???
So lief ich durch den Laden kreuz und quer.(Bin wie ein Mann, ich frage nicht nach)
 
So Kokosfett hab ich bei uns hier in OHZ bei famila gefunden,
da sagte mir eine Dame man könnte auch Palmin nehmen. (Ist auch Kokosfett) Vielen Dank!
Zitronensäure auch gefunden, bei den Backsachen.
 
Jetzt ab nach Hause und los geht´s.
Hab das Rezept erstmals von Aldi-Süd genommen.
 Da stand Lebensmittelfarbe in Pulver, hab aber keine gefunden und diese Tuben genommen, in rot für Weihnachten.
Na die Masse sah schon komisch (bröckelig) aus.
Aber ab in die Förmchen uns ins Gefrierschrank.
Pralinen-Silikon-Förmchen musste ich auch noch kaufen, hatte ja keine.
Gefunden bei Tedi für einmal 1,75€ und 2€.
 
Am nächsten Tag raus damit.
Na für den ersten Versuch okay, aber noch nicht so schön um sie zu verschenken,
oder doch?
Sie sprudeln aber so schön!!! Bin total begeistert!!!
 
Also nochmal.
Jetzt hab ich ein Rezept von YouTube genommen, aber ein wenig ab gewandelt.
 
Hier jetzt das Rezept (wie ich es gemacht habe)
 
Sprudel-Pralinen
  
30g Palmin (Kokosfett) ich habe 50g genommen
50g Speisestärke
100g Natron
50g Zitronensäure 
(kann man auch laut den Leuten im Netz,
die reine Zitronensäure zum entkalken nehmen
oder aus der Apotheke, ich habe die zum backen genommen.)
10-20 Tropfen Parfumöl 
(je nach Duft und Duftstärke)
( ich habe ätherisches Duftöl genommen )
Lebensmittelfarbe nach belieben
 
 
 
Hier ein paar Bilder von meiner Arbeit -hihi-
 
 
Kokosfett im Wasserbad aufgelöst. 
 
 
 Speisestärke, Natron und Zitronensäure dazu und schön mischen.
 
Wenn man möchte noch Duftöl (ich ja)  
und Lebensmittelfarbe (diesmal bei mir nicht) dazu.
 
 
So fertig gemischt! 
  
Jetzt die Masse in die Förmchen pressen

Förmchen voll also ab in den Kühlschrank.
Ohne backen und trotzdem duften sie so herrlich - grins -

Über Nacht im Kühlschrank gelassen.
Am nächsten Tag rausgedrückt und da sind sie!
 
Links der zweite Versuch - rechts der erste.
Beim ersten Versuch hab ich noch getrocknete Blüten genommen
und in die Förmchen gestreut und dann erst die Masse darauf.
 



Weil es so schön ist alle nochmal zusammen.
 
Da ich von der Masse noch was über hatte, wollte ich noch was ausprobieren.
Hab ein Silikon-Muffin-Förmchen genommen und die Masse da rein.
So sah es aus 
 
 
Oben sollte aber eine andere Farbe drauf.
In der zwischen Zeit, war ich schon wieder einkaufen,
(Frau kann es einfach nicht sein lassen)
und habe durch Zufall bei aktiv Lebensmittelfarbe in Pulver-Form gefunden, also gekauft
und jetzt sofort ausprobieren.
 
Ich reis das Violette Pulver auf und streu es in die Masse.
Komisch denk ich, das Pulver ist blau ???
Schau ob ich mich nicht vergriffen habe in der Farbe, nein habe ich nicht
?????
Nehme den Gebraucht-Zettel und lese : Pulver mit Wasser vermischen.
Also nichts wie los - kleines Glas mit ein wenig (vielleicht ein wenig zu viel)
Wasser und Pulver rein - und Zauber - Wasser ist Violett!!!
WOW!
Kippe das Wasser in die Masse.
Konnte gar nicht so schnell reagieren wie die Masse anfing zu schäumen.
Da konnte ich nur noch doof gucken!!!
Und was jetzt????
?????
 
Einfach verrühren und ausprobieren, dann sah die Masse so aus. 
 
Es hatte aber auch was gutes, so passte die Masse in den Spritzbeutel - grins-   

Den Muffin habe ich auch über Nacht im Kühlschrank gelagert,
damit er etwas aushärtet.
Das ist mein Bade-Muffin,
mit einer trocken Röschen-Knospe  
verfeinert.

 
 
 
So und jetzt noch die Bade - Pralinen schön verpacken.
Am besten finde ich im Glas, kann man schön ins Badezimmer stellen,
ohne das die Pralinen Feuchtigkeit ein ziehen.
 


 
 Endlich bin ich fertig! -grins-
Ihr habt ja auch eine Menge zu lesen gehabt.
Gut durchgehalten!

Mich findet ihr mit meinem Muffin in der Badewanne!!!
;-)
 Wünsche Euch einen schönen Tag
und viel Spaß beim Pralinen backen -hihi-
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Sissi,

    oh...wie toll ist das denn ? Klasse Idee und die Badepralinen sehen wunderschön aus....ein super Geschenk.....und mit Anleitung...dankeschön....

    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sissi!
    Wow, Spitzenidee!!!! Die muss ich auch unbedingt noch machen...vielleicht schaffe ich das sogar noch bis Weihnachten ;-)))
    Vielen Dank für die tolle Anleitung und die Einkaufstipps...das wird das Ganze extrem vereinfachen und Zeit einsparen, toll!
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sissi,
    was hab ich mich gerade königlich amüsiert . Du hast das so genial beschrieben und ich bin hier beinahe ganz hektisch geworden bei der Fülle an Informationen....einfach nur genial!!!
    Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Hi hi hi, ist das witzig =))
    Es hat sooo viel Spaß gemacht, Deinen Beitrag zu lesen, dass ich jetzt gaaanz entspannt den Feiertagen entgegen sehen kann.
    Danke vielmals hierfür. Und Deine Badepralinen sind eine großartige Idee. Auch hierfür vielen Dank.
    Liebe Grüße und alle guten Wünsche zum Fest
    Marie

    AntwortenLöschen
  5. Noch nieeee habe ich einen Kommentar abgegeben. Das mach ich aber unbedingt heute mal:
    Zauberhaft.
    Die Idee, der Text, die Fotos... wie ein Märchen.
    Ich lasse staunende Weihnachtsgrüße hier.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ihr Lieben,
    ich werde ja ganz rot (haha dann passe ich zu der Weihnachts-Deko)
    bei so vielen netten und tollen Kommentaren!
    Vielen Dank!
    Freue mich über jeden Kommentar und fühle mich sehr geehrt ein Kommentar von Euch erhalten zu haben.
    Dankeschön!
    Wünsche Euch noch eine schönen entspannten Tag!
    Eure Sissi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sissi!
    Das hört sich ja nach einem spannenden und lustigen "Backerlebnis" an :)
    Und wie war das Badeerlebnis?
    Ich glaube, ich werde dein Rezept auch noch mal vor Weihnachten probieren....
    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Sissi, beim Lesen musste ich ganz schön schmunzeln! Toll! Dein Muffin sieht zum Anbeissen lecker aus!
    Danke für deine Rezepte und für die Testergebnisse!

    LG Regine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    welch ein lustiger Spaß. Sprudelt der lila Muffin denn dann eigentlich noch im Badewasser, wenn er vorher schon gesprudelt hat?!

    Und ich hatte mich auch gefragt, was der Honig auf dem Zutaten-Bild macht? Der ist im Rezept gar nicht erwähnt?

    LG

    Nicole G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      also ich hab den Muffin ausprobiert und der hat auch schön gesprudelt, etwas langsamer als die kleinen Pralinen, aber er schwamm und sprudelte.
      Gut aufgepasst, auf dem Bild sind die Zutaten von dem ersten Versuch, da kam noch 1TL Honig rein, kannst Du machen, kannst den Honig aber auch weg lassen, wie Du möchtest.
      Liebe Grüße Sissi

      Löschen